Menü schließen

Wohnbebauung Gerresheim WA 19/20

RKW WBB Duesseldorf Gerresheim WA 01 RKW WBB Duesseldorf Gerresheim WA 01
RKW WBB Duesseldorf Gerresheim WA 02 RKW WBB Duesseldorf Gerresheim WA 02

RKW hat – nach Prüfung und anschließendem Ratsbeschluss – den Zuschlag im Ausschreibungsverfahren “Wohnbebauung Gerresheim WA 19/20” erhalten. Bauherr und Auftraggeber ist die Düsseldorfer Wohnungsgenossenschaft eG (DWG).

„An der Cottbusser Straße sind 60 Wohnungen für Senioren geplant. Die Hälfte der Wohnungen sollen als freifinanziert und die andere Hälfte als gefördert vorgesehen werden. Das Wohnkonzept geht von einem Mehrgenerationsgedanken aus. Die Idee ist eine ausgewogene Mischung aus kompakten Wohnräumen für Pflegepersonal, Azubis, geförderten und freifinanzierten Wohnungen anzubieten. So planen wir zudem an der Torfbruchstraße 30 Wohnungen für Azubis und das Pflegepersonal sowie 12 geförderte Wohnungen“, erläutert Avi Spievak. „Tagespflegeeinrichtung und ein Café fungieren als Treffpunkt und als Bindeglied zwischen der benachbarten Bebauung und dem Seniorenwohnen.“


Das Nutzungskonzept, die städtebauliche Figur und die fußläufige Erschließung lehnen sich an das im B-Plan vorgeschlagene Konzept. Durch das vielfältige Wohnnutzungskonzept werden die Freianlagen entsprechend gestaltet. Im Zentrum der Anlage um einen runden Platz herum entsteht ein Treffpunkt für die Einwohner zum Verweilen und Kommunizieren. Die Verortung der Zugänge zum Seniorenwohnen, der zentrale Treffpunkt und die Giebelverkleidung bilden das unverwechselbare Rückgrat der Wohnanlage.


Hervorzuheben ist vor allem auch das Energiekonzept. Dieses basiert auf folgenden Bausteinen: Dezentrale Kraft-Wärme-Kopplung (unter Einsatz von Erdgas und ggf. Teileinsatz von Biomethan) als Effizienzbaustein, Solarthermie / Photovoltaik sowie Wärmepumpentechnik.


Visualisierung Antipodes, Hiroshi Hirayama