Menü schließen

Datenschutz

Datenschutzinformationen
Art. 13, 14, 21, 22 DSGVO
Die RKW Architektur+ Rhode Kellermann Wawrowsky GmbH samt ihrer Tochterunternehmen ist Verantwortlicher im Sinne der Europäischen Datenschutzgrundverordnung („DSGVO“). Datenschutz hat für uns einen hohen Stellenwert und wir nehmen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ernst. Wir möchten Sie an dieser Stelle über den Datenschutz in unserem Unternehmen informieren.


Im Rahmen der DSGVO gelten eine Vielzahl von Informationspflichten, die wir Ihnen gegenüber an dieser Stelle erfüllen möchten. Dies dient in erster Linie der Sicherstellung des Schutzes der von einer Verarbeitung von personenbezogenen Daten betroffenen Person. Wir sprechen Sie in dieser Information gleichermaßen als „Sie“, „Ihnen“, „betroffene Person“, „Kundin und Kunde“ oder „Nutzerin und Nutzer“ an.


Diese Datenschutzinformationen erfüllen die gesetzlichen Vorgaben der Art. 13 und 14 der DSGVO. Wir informieren Sie folgend, wie wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Um die Transparenz und Verständlichkeit sicherzustellen, sind diese Informationen in einzelne Abschnitte aufgeteilt. Entsprechend des einzelnen Abschnittes gelten die dortigen Informationen, soweit diese für Sie einschlägig sind.


Die Begriffe in dieser Information entsprechen denen der DSGVO.


„Personenbezogene Daten“ (Art. 4 Nr. 1 DSGVO) sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person („Betroffener“) beziehen. Identifizierbar ist eine Person, wenn sie direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, einer Kennnummer, einer Online-Kennung, Standortdaten oder mithilfe von Informationen zu ihren physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identitätsmerkmalen identifiziert werden kann. Die Identifizierbarkeit kann auch mittels einer Verknüpfung von derartigen Informationen oder anderem Zusatzwissen gegeben sein. Auf das Zustandekommen, die Form oder die Verkörperung der Informationen kommt es nicht an (auch Fotos, Video- oder Tonaufnahmen können personenbezogene Daten enthalten).


„Verarbeiten“ (Art. 4 Nr. 2 DSGVO) ist jeder Vorgang, bei dem mit personenbezogenen Daten umgegangen wird, gleich ob mit oder ohne Hilfe automatisierter (d.h. technikgestützter) Verfahren. Dies umfasst insbesondere das Erheben (d.h. die Beschaffung), das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, die Verbreitung oder sonstige Bereitstellung, den Abgleich, die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung von personenbezogenen Daten sowie die Änderung einer Ziel- oder Zweckbestimmung, die einer Datenverarbeitung ursprünglich zugrunde gelegt wurde.


„Verantwortlicher“ (Art. 4 Nr. 7 DSGVO) ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.


„Dritter“ (Art. 4 Nr. 10 DSGVO) ist jede natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer dem Betroffenen, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten; dazu gehören auch andere konzernangehörige juristische Personen.


„Auftragsverarbeiter“ (Art. 4 Nr. 8 DSGVO) ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen, insbesondere gemäß dessen Weisungen, verarbeitet (z. B. IT-Dienstleister). Im datenschutzrechtlichen Sinne ist ein Auftragsverarbeiter insbesondere kein Dritter.


„Einwilligung“ (Art. 4 Nr. 11 DSGVO) der betroffenen Person bezeichnet jede freiwillig für den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

1. Allgemeine Datenschutzinformationen
1.1 Namen und die Kontaktdaten des Verantwortlichen


Verantwortlicher im Sinne der DSGVO ist die


RKW Architektur +
Rhode Kellermann Wawrowsky GmbH
Tersteegenstraße 30
40474 Düsseldorf
T +49 (0)211 4367—0
F +49 (0)211 4367—111
info@rkwmail.de


Gesetzlich vertreten durch die Geschäftsführer: Dieter Schmoll, Prof. Johannes Ringel, Lars Klatte, Matthias Pfeifer, Barbara Paszkowiak-Possinke, Joachim Hein, Thomas Jansen, Dietmar Liebig.


1.2 Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten
Wir haben einen Datenschutzbeauftragten bestellt. Dieser ist bei allen Fragen zum Datenschutz über


RKW Architektur +
Rhode Kellermann Wawrowsky GmbH
– Datenschutz –
Tersteegenstraße 30
40474 Düsseldorf
datenschutz@rkwmail.de


zu erreichen.


1.3 Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitungen
Eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten muss auf einer Rechtsgrundlage basieren, eine Verarbeitung ohne rechtliche Legitimation ist unzulässig. Die DSGVO selbst sieht hierfür die folgenden Rechtsgrundlagen vor, die wir zunächst erläutern:


Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a) DSGVO (“Einwilligung”): Die betroffene Person hat ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben.


Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) DSGVO: Die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen.


Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. c) DSGVO: Die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, der der Verantwortliche unterliegt.


Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. d) DSGVO: Die Verarbeitung ist erforderlich, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen.


Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. e) DSGVO: Die Verarbeitung ist für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.


Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO (“Berechtigte Interessen”): Die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt.


Wir werden die jeweils einschlägigen Rechtsgrundlagen an der zutreffenden Stelle in diesen Datenschutzinformationen angeben.


1.4 Löschung und Speicherdauer
Wir geben an den relevanten Stellen die Speicherdauer Ihrer personenbezogenen Daten. Grundsätzlich werden personenbezogene Daten gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck für die Verarbeitung erreicht oder aber die Rechtsgrundlage entfallen ist.


Eine längere Speicherung kann sich aufgrund von (drohenden) Rechtsstreitigkeiten oder gesetzlichen Verpflichtungen, u.a. handels- und steuerrechtlicher Pflichten (z.B. § 257 HGB, § 147 AO), ergeben.


1.5 Auftragsverarbeiter
Wie bei jedem größeren Unternehmen, setzen wir zur Abwicklung unseres Geschäftsverkehrs externe in- und ausländische Dienstleister ein (z. B. für die Bereiche IT, Logistik, Telekommunikation, Vertrieb und Marketing). Diese werden auf unsere Weisung hin tätig und sind gem. Art. 28 DSGVO vertraglich dazu verpflichtet, die datenschutzrechtlichen Bestimmungen einzuhalten.


1.6 Ihre Rechte nach der DSGVO
Sie haben nach der DSGVO die folgenden Rechte, die Sie uns gegenüber jederzeit geltend machen können. Nutzen Sie dafür gerne die angegebenen Kontaktinformationen.


Sie haben das Recht auf:

  • Auskunft (Art. 15 DSGVO)
  • Berichtigung (Art. 16 DSGVO)
  • Löschung (Art. 17 DSGVO)
  • Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
  • Datenübertragbarkeit (Art. 20)
  • Ausübung eines Ihnen zustehenden Widerspruchsrechts (Art. 21), soweit die Verarbeitung der personenbezogenen Daten auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. e) oder Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO beruht
  • Widerruf einer einmal erteilten datenschutzrechtlichen Einwilligung. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen werden. Dies bisherige erfolgte Verarbeitung bleibt davon unberührt.
  • Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde.

Sollten Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich gerne an uns oder unseren Datenschutzbeauftragten.


1.7 Aktueller Stand und Änderungen dieser Datenschutzinformationen
Im Rahmen der Fortentwicklung des Datenschutzrechts sowie technologischer oder organisatorischer Veränderungen werden unsere Datenschutzhinweise regelmäßig auf Anpassungs- oder Ergänzungsbedarf hin überprüft. Über Änderungen werden Sie insbesondere auf unserer Webseite unterrichtet.


Diese Datenschutzhinweise haben den Stand vom 19.8.2021.

2. Website


Auf unserer Webseite rkw.plus erhalten Sie Informationen zu unserem Unternehmen, die Sie mit einem Webbrowser abrufen können. Bei diesem Besuch der Webseite entstehen – auch aufgrund der eingesetzten Technik – Verarbeitungsvorgänge, die personenbezogene Daten von Ihnen enthalten.


Beim Verbindungsaufbau zu unseren Webservern erhalten wir die folgenden personenbezogenen Daten, die wir in Protokolldateien verarbeiten:

  • Seite, von welcher die Seite angefordert wurde (sog. Referrer-URL)
  • Name und URL der angeforderten Seite
  • Datum und der Uhrzeit des Aufrufs
  • Beschreibung des Typs, Sprache und Version des verwendeten Webbrowsers
  • IP-Adresse des anfragenden Rechners, die so verkürzt wird, dass ein Personenbezug nicht mehr herstellbar ist
  • übertragene Datenmenge
  • das Betriebssystem
  • Meldung, ob der Aufruf erfolgreich war (Zugriffsstatus/Http-Statuscode)
  • GMT-Zeitzonendifferenz

Sollten Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich gerne an uns oder unseren Datenschutzbeauftragten.


Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung
Wir verarbeiten diese Daten ausschließlich im erforderlichen Umfang. Die Daten dienen dazu, Ihnen die Webseite übermitteln zu können und die Qualität, Stabilität und Sicherheit unserer Webseite sicherzustellen. Die Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO und basiert auf unserem berechtigten Interesse eine Internetpräsenz zu unterhalten und zu warten.


Speicherdauer
Ihre genannten Daten werden nur bis zur Erreichung der genannten Zwecke gespeichert. Soweit es sich um Protokolldateien handelt, werden diese nach regelmäßig sieben Tagen gelöscht.


Empfänger oder Kategorien von Empfänger
Zum Einsatz kommen Dienstleister für den Betrieb unserer Webseite und die Verarbeitung der durch die Systeme gespeicherten oder übermittelten Daten (z.B. für Rechenzentrumsleistungen, Zahlungsabwicklungen, IT-Sicherheit).
Rechtsgrundlage für die Weitergabe ist dann Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) oder lit. f) DSGVO. Unsere Webseite wird in Deutschland durch den Dienstleister Host Europe GmbH, Hansestraße 111, 51149 Köln gehostet.


Cookies und Plugins
Wir verwenden bei Ihrer Nutzung unserer Webseite technische Hilfsmittel für verschiedene Funktionen, insbesondere Cookies, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden können. Sie haben bei Aufruf unserer Webseite und jederzeit später die Wahl, ob Sie das Setzen von Cookies generell zulassen oder welche einzelnen zusätzlichen Funktionen Sie auswählen möchten. Änderungen können Sie in Ihren Browsereinstellungen oder über unseren Content-Manager vornehmen. Nachfolgend beschreiben wir zunächst Cookies aus technischer Sicht, bevor wir auf Ihre individuellen Auswahlmöglichkeiten näher eingehen, indem wir technisch notwendige Cookies und von Ihnen freiwillig aus- oder abwählbare Cookies beschreiben.


Cookies sind Textdateien oder Informationen in einer Datenbank, die auf Ihrer Festplatte gespeichert und dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet werden, sodass der Stelle, die den Cookie setzt, bestimmte Informationen zufließen können. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen, sondern dienen primär dazu, das Internetangebot schneller und nutzerfreundlicher auszugestalten. Diese Webseite nutzt folgende Arten von Cookies, deren Funktionsweise und Rechtsgrundlage wir nachfolgend erläutern werden:


Transiente Cookies
Solche, insbesondere Session-Cookies, werden bei Schließen des Browsers oder durch Ausloggen automatisiert gelöscht. Sie enthalten eine sog. Session-ID. So lassen sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen und Ihr Rechner kann wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Webseite zurückkehren.
Persistente Cookies
Solche werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die je nach Cookie unterschiedlich festgelegt ist. Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers die gesetzten Cookies und die Laufzeiten jederzeit einsehen und die Cookies manuell löschen.


Zwingende, zur Anzeige der Webseite technisch notwendige Funktionen
Der technische Aufbau der Webseite erfordert es, dass wir Techniken, insbesondere Cookies, nutzen. Ohne diesen Techniken kann unsere Webseite nicht (vollständig korrekt) angezeigt werden oder die Support-Funktionen könnten nicht ermöglicht werden. Dabei handelt es sich grundsätzlich um transiente Cookies, die nach Ende Ihres Webseite-Besuchs, spätestens bei Schließen Ihres Browsers, gelöscht werden. Diese Cookies können Sie nicht abwählen, wenn Sie unsere Webseite nutzen möchten. Die einzelnen Cookies sind im Consent-Manager ersichtlich. Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO.


Optionale Cookies bei Erteilung Ihrer Einwilligung
Verschiedene Cookies setzen wir nur nach Ihrer Einwilligung, die Sie bei Ihrem ersten Besuch unserer Webseite über das sog. Cookie-Consent-Tool auswählen können. Die Funktionen werden nur im Falle Ihrer Zustimmung aktiviert und können insbesondere dazu dienen, dass wir die Besuche auf unserer Webseite analysieren und verbessern können, Ihnen die Bedienung über verschiedene Browser oder Endgeräte zu erleichtern, Sie bei einem Besuch wiederzuerkennen oder Werbung (ggf. auch um Werbung an den Interessen zu orientieren, Effektivität von Anzeigen zu messen oder interessenorientierte Werbung zu zeigen) zu schalten. Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a) DSGVO. Der Widerruf Ihrer Einwilligung ist jederzeit möglich, ohne dass davon die Zulässigkeit der Verarbeitung bis zum Widerruf berührt wird.


Die von uns genutzten Funktionen, die Sie jeweils einzeln über den Consent-Manager auswählen und wieder widerrufen können, beschreiben wir nachfolgend.


Analyse durch Google Analytics
Diese Website nutzt Google Analytics, einen Webtracking-Dienst der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („Google“). Zweck unserer Nutzung des Tools ist es, die Analyse Ihrer Nutzerinteraktionen auf Websites und in Apps zu ermöglichen und durch die gewonnenen Statistiken und Berichte unser Angebot zu verbessern und für Sie als Nutzer interessanter gestalten.


Die Interaktionen zwischen Ihnen als Nutzer der Website und unserer Website erfassen wir in erster Linie mithilfe von Cookies, Daten zum Gerät/Browser, IP-Adressen und Website- oder App-Aktivitäten. In Google Analytics werden außerdem Ihre IP-Adressen erfasst, um die Sicherheit des Dienstes zu gewährleisten und um uns als Websitebetreiber Aufschluss darüber zu geben, aus welchem Land, welcher Region oder welchem Ort der jeweilige Nutzer stammt (sog. „IP-Standortbestimmung“). Zu Ihrem Schutz nutzen wir aber natürlich die Anonymisierungsfunktion („IP Masking“), dh dass Google innerhalb der EU/des EWR die IP-Adressen um das letzte Oktett kürzt.


Google agiert als Auftragsverarbeiter und wir haben einen entsprechenden Vertrag mit Google geschlossen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen und die (in der Regel gekürzten) IP-Adressen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort verarbeitet. Für diese Fälle hat sich Google nach eigenen Angaben einen Maßstab auferlegt, der dem früheren EU-US Privacy Shield entspricht und hat zugesagt, bei der internationalen Datenübermittlung anwendbare Datenschutzgesetze einzuhalten. Wir haben zudem sog. Standardvertragsklauseln mit Google vereinbart, deren Zweck die Einhaltung eines angemessenen Datenschutzniveaus im Drittland ist.


Rechtsgrundlage für die Erhebung und weitere Verarbeitung der Informationen (die maximal für 14 Monate erfolgt) ist Ihre erteilte Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a) DSGVO). Der Widerruf Ihrer Einwilligung ist jederzeit möglich, ohne dass davon die Zulässigkeit der Verarbeitung bis zum Widerruf berührt wird. In Apps können Sie die Werbe-ID unter den Einstellungen von Android oder iOS zurücksetzen. Den Widerruf können Sie am einfachsten über unseren Consent-Manager durchführen oder das Browser-Add-on von Google installieren, das über folgenden Link abrufbar ist: tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de/.


Nähere Informationen zum Leistungsumfang von Google Analytics erhalten Sie unter marketingplatform.google.com/about/analytics/terms/de/. Informationen zur Datenverarbeitung bei Nutzung von Google Analytics stellt Google unter folgendem Link bereit: support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de/. Generelle Hinweise zur Datenverarbeitung, die nach Aussage von Google auch für Google Analytics gelten sollen, erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Google unter www.google.de/intl/de/policies/privacy/.

3. Social Media Profile


Auf unseren Webseiten setzen wir keine Social-Media-Plugins ein. Sofern unsere Webseiten Symbole von Social-Media-Anbietern enthalten (z. B. Facebook, Instagram oder Twitter) nutzen wir diese lediglich zur einfachen Verlinkung auf die Seiten der entsprechenden Anbieter.


Wir betreiben in verschiedenen sozialen Netzwerken öffentlich zugängliche Profile. Ihr Besuch dieser Profile setzt eine große Anzahl von Verarbeitungsvorgängen in Gang. Nachfolgend geben wir Ihnen einen Überblick darüber, welche Ihrer personenbezogenen Daten von uns erhoben, genutzt und gespeichert werden, wenn Sie unsere Profile besuchen. Personenbezogene Daten sind dabei solche Angaben, die sich Ihnen als bestimmter Person zuordnen lassen (z. B. Name, Alter, Anschrift, Fotos, E-Mail-Adressen, u. U. auch IP-Adressen). Ferner informieren wir Sie darüber, welche Rechte Sie im Hinblick auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten uns gegenüber haben. Sie sind nicht verpflichtet, uns Ihre personenbezogenen Daten zu überlassen. Allerdings kann dies für einzelne Funktionalitäten unserer Profile in sozialen Netzwerken erforderlich sein. Diese Funktionalitäten stehen Ihnen nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung, wenn Sie uns Ihre personenbezogenen Daten nicht überlassen.


Bei Ihrem Besuch unserer Profile werden Ihre personenbezogenen Daten nicht nur durch uns, sondern auch durch die Betreiber des jeweiligen sozialen Netzwerks erhoben, genutzt und gespeichert. Dies geschieht auch dann, wenn Sie selbst kein Profil in dem jeweiligen sozialen Netzwerk haben. Die einzelnen Datenverarbeitungsvorgänge und ihr Umfang unterscheiden sich je nach Betreiber des jeweiligen sozialen Netzwerks und sie sind nicht zwingend für uns nachvollziehbar. Einzelheiten über die Erhebung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten sowie über Art, Umfang und Zweck ihrer Verwendung durch den Betreiber des jeweiligen sozialen Netzwerks entnehmen Sie bitte den Datenschutzerklärungen des jeweiligen Betreibers:

Als Betreiber einer Facebook-Fanpage können wir nur die in Ihrem öffentlichen Facebook-Profil hinterlegten Informationen einsehen, und dies auch nur, sofern Sie über ein solches Profil verfügen und in dieses eingeloggt sind, während Sie unsere Fanpage aufrufen. Zusätzlich stellt uns Facebook anonyme Nutzungsstatistiken zur Verfügung, die wir zur Verbesserung des Nutzererlebnisses beim Besuch unserer Fanpage verwenden. Wir haben weder Zugriff auf die Nutzungsdaten, die Facebook zur Erstellung dieser Statistiken erhebt. Facebook hat sich uns gegenüber verpflichtet, die primäre Verantwortung nach der DSGVO für die Verarbeitung dieser Daten zu übernehmen, sämtliche Pflichten aus der DSGVO hinsichtlich dieser Daten zu erfüllen und den Betroffen das Wesentliche dieser Verpflichtung zur Verfügung zu stellen. Diese Datenverarbeitungen dienen unserem (und Ihrem) berechtigten Interesse, das Nutzererlebnis beim Besuch unserer Fanpage zielgruppengerecht zu verbessern. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitungen ist damit Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO. Daneben verwendet Facebook sog. Cookies, die beim Besuch unserer Fanpage auch dann auf Ihrem Endgerät abgelegt werden, wenn Sie über kein eigenes Facebook-Profil verfügen oder in dieses nicht während Ihres Besuchs unserer Fanpage eingeloggt sind. Diese Cookies erlauben es Facebook, Nutzerprofile anhand Ihrer Präferenzen und Interessen zu erstellen und Ihnen darauf abgestimmte Werbung (innerhalb und außerhalb von Facebook) anzuzeigen. Cookies befinden sich solange auf Ihrem Endgerät, bis Sie sie löschen. Einzelheiten hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Facebook.


Sofern Sie unsere Profile in sozialen Netzwerken nutzen, um mit uns Kontakt aufzunehmen (bspw. durch die Erstellung eigener Beiträge, die Reaktion auf einen unserer Beiträge oder durch private Nachrichten an uns), werden die uns von Ihnen mitgeteilten Daten von uns ausschließlich zu dem Zweck verarbeitet, mit Ihnen in Kontakt treten zu können. Rechtsgrundlage für die Datenerhebung ist damit Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a) und b) DSGVO. Wir löschen gespeicherte Daten nach zwei Wochen, sobald deren Speicherung nicht mehr erforderlich ist oder Sie uns zu deren Löschung auffordern; im Falle gesetzlicher Aufbewahrungspflichten beschränken wir die Verarbeitung der gespeicherten Daten entsprechend.

4. Newsletter
Neben der einfachen Nutzung unserer Webseite, bieten wir auch das Abonnieren eines Newsletters an. Soweit Sie sich hierfür anmelden möchten, werden die folgenden ergänzenden personenbezogene Daten erhoben:

  • Angegebene E-Mail-Adresse (Pflichtangabe)
  • Datum und Uhrzeit der Anmeldung und Bestätigung
  • ggf. freiwillige von Ihnen gemachte Angaben

Wir weisen Sie darauf hin, dass wir bei Versand des Newsletters Ihr Nutzerverhalten auswerten. Für diese Auswertung beinhalten die versendeten E-Mails sogenannte Web-Beacons bzw. Tracking-Pixel, die Ein-Pixel-Bilddateien darstellen, die auf unserer Webseite gespeichert sind. Für die Auswertungen verknüpfen wir die vorstehend genannten Daten und die Web-Beacons mit Ihrer E-Mail-Adresse und einer individuellen ID. Auch im Newsletter enthaltene Links enthalten diese ID. Die Links in den Newslettern enthalten ebenfalls codierte IDs, sodass ein Klick gleichfalls gewertet wird.


Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung
Die Verarbeitung der Newsletterdaten erfolgt zum Zweck der Zusendung des Newsletters. Im Rahmen der Anmeldung zu unserem Newsletter willigen Sie in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ein (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a) DSGVO).


Für die Anmeldung zu unserem Newsletter verwenden wir das sog. Double-Opt-In-Verfahren. Das heißt, dass wir Ihnen nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse senden, in welcher wir Sie um Bestätigung bitten, dass Sie den Versand des Newsletters wünschen. Zweck dieses Verfahrens ist, Ihre Anmeldung nachweisen und ggf. einen möglichen Missbrauch Ihrer persönlichen Daten aufklären zu können. Ihre Einwilligung in die Übersendung des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen und den Newsletter abbestellen. Den Widerruf können Sie durch Klick auf den in jeder Newsletter-E-Mail bereitgestellten Link, per E-Mail an datenschutz@rkwmail.de oder durch eine Nachricht an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten erklären.


Speicherdauer
Ihre genannten Daten werden nur bis zur Erreichung der genannten Zwecke gespeichert. Dieser Zeitpunkt ist im Regelfall dann erreicht, wenn Sie den Newsletter abbestellen oder wir den Newsletter dauerhaft nicht weiter betreiben.


Empfänger oder Kategorien von Empfänger
Zum Einsatz kommen Dienstleister für den Betrieb unserer Webseite und die Verarbeitung der durch die Systeme gespeicherten oder übermittelten Daten (z. B. für Rechenzentrumsleistungen, Zahlungsabwicklungen, IT-Sicherheit).
Rechtsgrundlage für die Weitergabe ist dann Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) oder lit. f) DSGVO. Unsere Webseite und mithin auch der Newsletter samt E-Mail-Versand wird in Deutschland durch den Dienstleister Host Europe GmbH, Hansestrasse 111, 51149 Köln gehostet.

5. Kontaktaufnahme zu uns
Soweit Sie mit uns Kontakt aufnehmen, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, die notwendig sind, um auf diese Kontaktanfrage zu antworten. Bei einem Kontakt per E-Mail können dies Ihre E-Mail-Adresse, Name und Anschrift sein, sofern Sie diese Daten bereitstellen. Bei einer Kontaktaufnahme per Post verarbeiten wir Ihren Namen und Ihre Anschrift, sofern Sie diese angeben. Soweit es sich um eine Kontaktaufnahme im Rahmen einer Bewerbung handelt, finden Sie die entsprechenden Hinweise unter 7. Bewerbungsverfahren.


Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung
Die Rechtsgrundlage richtet sich nach dem Grund der von Ihnen veranlassten Kontaktaufnahme. Ist diese auf einen Abschluss eines Vertrages mit uns gerichtet, ist die Rechtsgrundlage folglich Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) DSGVO. Haben Sie hingegen eine nicht vertragsbezogene Anfrage an uns, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO.


Speicherdauer
Ihre genannten Daten werden nur bis zur Erreichung der genannten Zwecke gespeichert. Im Falle des Abschlusses eines Vertrages mit uns werden Ihre Daten, die zuvor aus der Kontaktaufnahme stammen, weiterverwendet und entsprechend den gesetzlichen Vorgaben verarbeitet. Nähere Details finden Sie auch im Bereich „6. Geschäftspartnerinnen und Geschäftspartner“.


Bei einer einfachen Kontaktaufnahme speichern wir die verarbeiteten personenbezogenen Daten nur so lange, bis der Abschluss der Kommunikation nach unserem Ermessen erreicht ist. In diesem Fall können Sie dieser Verarbeitung auch unter Angaben von Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, widersprechen (Art. 21 Abs. 1 Satz DSGVO). Wenden Sie sich hierzu gerne an uns unter den angegebenen Kontaktdaten.


Empfänger oder Kategorien von Empfänger
Zum Einsatz kommen Dienstleister für den Betrieb unserer Webseite und die Verarbeitung der durch die Systeme gespeicherten oder übermittelten Daten (z.B. für Rechenzentrumsleistungen, Zahlungsabwicklungen, IT-Sicherheit).
Rechtsgrundlage für die Weitergabe ist dann Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) oder lit. f) DSGVO.

6. Geschäftspartnerinnen und Geschäftspartner
Dieser Abschnitt der Datenschutzinformationen gilt für alle personenbezogenen Daten, die Sie uns als „natürliche Person“ und Geschäftspartner (z.B. als Einzelkaufmann, bzw. Unternehmer oder Mitarbeiter eines unserer Geschäftspartner) im Rahmen unserer Geschäftsbeziehungen mit Ihnen, bzw. Ihrem Unternehmen zur Verfügung stellen.


Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehungen von Ihnen erhalten, also entweder aufgrund einer Vertragsbeziehung mit Ihnen, bzw. Ihrem Unternehmen (wie z.B. dem Kauf und Verkauf von Produkten, Dienstleistungen, Werksleistungen, Nutzungsrechten, Bewerbungen als Bauunternehmen für zukünftige Ausschreibungen etc.), einer vorvertraglichen Kontaktaufnahme oder einer sonstigen Anfrage Ihrerseits (z.B. über das Internet, per E-Mail oder Telefon oder anlässlich einer Messe oder Produktveranstaltung). Zudem verarbeiten wir, soweit für die Erfüllung unserer vertraglichen oder gesetzlichen Pflichten erforderlich, personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (wie z.B. Handels- und Vereinsregister, Presse, Internet) zulässigerweise gewinnen oder von sonstigen Dritten (z.B. einer Kreditauskunftei) berechtigt übermittelt werden.


Relevante personenbezogene Daten sind insbesondere Personalien (wie z.B. Name, Vorname, Adresse, Bankverbindung, Steuer-Nummer/USt-Id.) und andere Kontaktdaten (wie z.B. Telefonnummer, E-Mailadresse). Darüber hinaus können dies auch Auftragsdaten (z.B. Umsatzdaten bzw. Geschäftspartnerhistorie), Daten aus der Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen (z.B. Zahlungen), Informationen über Ihre finanzielle Situation (z.B. Bonitätsdaten), Dokumentationsdaten (z.B. Handelsregisterauszug) sowie andere mit den genannten Kategorien vergleichbare Daten sein. In der Regel verwenden und speichern wir die folgenden Kategorien Ihrer geschäftlichen und/oder privaten personenbezogener Daten: Vorname, Nachname, Postadresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Mobilnummer, Faxnummer, Anrede, Beruf, Position, Titel, akademischer Grad.


Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten wir in erster Linie zur Erfüllung von Verträgen mit Ihnen, bzw. Ihrem Unternehmen oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen auf Anfrage. Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme, Durchführung und Beendigung einer Geschäftsbeziehung und zur Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel nicht in der Lage sein, einen Vertrag mit Ihnen zu schließen, diesen auszuführen und zu beenden sowie auf Ihre Anfrage hin vorvertraglicher Maßnahmen zum Abschluss eines Vertrages mit Ihnen vorzunehmen. Sollten Sie uns die notwendigen Informationen und Unterlagen nicht zur Verfügung stellen, können wir die von Ihnen gewünschte Geschäftsbeziehung nicht aufnehmen oder fortsetzen.


Darüber hinaus helfen Ihre personenbezogenen Daten uns, Ihr Interesse an unseren Produkten zu verstehen und unsere geschäftlichen Beziehungen zu Ihnen auszubauen. Sie ermöglichen es uns auch, Ihnen Marketinginformationen zur Verfügung zu stellen, wenn Sie dies wünschen. Ferner werden Ihre personenbezogenen Daten zu den hier genannten Verarbeitungszwecken in unserer konzernweiten Datenbank gespeichert. Selbstverständlich erheben wir nur solche personenbezogenen Daten von Ihnen, die wir für diese Verarbeitungszwecke benötigen.


Rechtsgrundlagen der Verarbeitungen

  • Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (gem. Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) DSGVO): die Verarbeitung erfolgt zur Erfüllung unserer Vertragspflichten aus dem mit Ihnen abgeschlossen Vertrag, z. B. aus einem Kauf-, Werks-, Dienstleistungs-, Lizenz- oder Mietvertrag, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen;
  • Aufgrund gesetzlicher Vorgaben (gem. Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. c) DSGVO) oder im öffentlichen Interesse (gem. Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. e) DSGVO): beispielsweise auf Grundlage unserer Verpflichtungen zur Erfüllung steuerrechtlicher Kontroll- und Meldepflichten, sowie der Prüfung durch Steuer- oder andere Behörden und die Einhaltung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen. Darüber hinaus kann die Offenlegung personenbezogener Daten aufgrund von behördlichen bzw. gerichtlichen Maßnahmen zu Zwecken der Beweiserhebung, Strafverfolgung oder Durchsetzung zivilrechtlicher Ansprüche erforderlich werden;
  • Aufgrund eines berechtigten Interesses (gem. Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO): Soweit notwendig verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten innerhalb unserer Geschäftsbeziehungen aufgrund einer Interessenabwägung, wonach die Verarbeitung zulässig ist, wenn sie zur Wahrung der berechtigten Interessen von uns oder von Dritten erforderlich ist und Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, nicht überwiegen.
  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten;
  • Maßnahmen für die Optimierung unserer Geschäftsprozesse wie z.B. das Führen einer Lieferanten- oder einer „Customer Relationship Management“-Datenbank;
  • Maßnahmen zur Gewährleistung der Betriebssicherheit und zur Geschäftssteuerung;
  • Maßnahmen zur Gebäude- und Anlagensicherheit (z.B. Zutrittskontrollen);
  • Für den Abgleich mit europäischen und internationalen Embargolisten, falls dies über die gesetzlichen Verpflichtungen hinausgeht;
  • Minderung von Ausfallrisiken in unseren Beschaffungsprozessen durch Konsultation von Auskunfteien (wie z.B. Creditreform, Bürgel);
  • Maßnahmen zur Sicherstellung und Wahrung des Hausrechtes; oder
  • Für die eingeschränkte Speicherung Ihrer Daten, falls eine Löschung wegen der besonderen Art der Speicherung nicht oder nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand möglich ist.

Speicherdauer
Wir verarbeiten und speichern die personenbezogenen Daten unserer Geschäftspartnerinnen und Geschäftspartner, solange dies für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten aus der bestehenden Geschäftsbeziehung erforderlich ist. Sind Ihre personenbezogenen Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, deren befristete Weiterverarbeitung ist erforderlich zur Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten, die sich aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO) ergeben (Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen beispielsweise bei Buchungsbelegen zehn Jahre und bei Handels- oder Geschäftsbriefen sechs Jahre) oder zur Erhaltung von Beweismitteln innerhalb der gesetzlichen Verjährungsvorschriften (diese Verjährungsfristen können bis zu 30 Jahre betragen, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist 3 Jahre beträgt).


Darüber hinaus bewahren wir Ihre personenbezogenen Daten so lange auf, wie dies für weitere einschlägige und in dieser Datenschutzerklärung genannte Verarbeitungszwecke notwendig ist.


Empfänger oder Kategorien von Empfänger
Innerhalb unseres Unternehmens erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten sowie zur Durchführung unserer internen Prozesse brauchen (z.B. Vertrieb, Einkauf, Logistik, Finanzbuchhaltung).


Auch von uns eingesetzte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen können zu diesen Zwecken Daten erhalten und verarbeiten. Dies sind insbesondere externe Unternehmen in den Bereichen der wirtschaftlichen und rechtlichen Beratung, der IT-Dienstleistungen, Banken oder Logistik.


Personenbezogene Daten unserer Geschäftspartner geben wir grundsätzlich nur weiter, wenn gesetzliche Bestimmungen dies erlauben, erlauben oder der Betroffene ausdrücklich eingewilligt hat. Eine Weitergabe kann z.B. als vertragliche Erfüllung bei einer Ausschreibung erfolgen und Sie entsprechend hierauf sich beworben haben.


Unter diesen Vorrausetzungen können Empfänger personenbezogener Daten beispielweise sein: Öffentliche Stellen und Institutionen (wie z.B. Finanzbehörden, Strafverfolgungsbehörden, Künstlersozialkasse) bei Vorliegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung; Insolvenzverwalter oder Gläubiger, welche aufgrund einer Zwangsvollstreckung anfragen; Wirtschaftsprüfer anlässlich der Jahresabschlussprüfungen; Dienstleister, die wir im Rahmen von Auftragsverarbeitungsverhältnissen heranziehen.

7. Bewerbungsverfahren
Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Der Schutz und die Sicherheit Ihrer persönlichen Daten sind uns ein besonderes Anliegen. Daher möchten wir Sie im Folgenden über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten informieren, wenn Sie sich bei uns bewerben. Bitte lesen Sie die Informationen und Bestimmungen vorher aufmerksam durch.


Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und verarbeiten diese gemäß den gesetzlichen Vorgaben. Dies gilt selbstverständlich sowohl für Bewerbungen auf ausgeschriebene Stellen als auch für Initiativbewerbungen.


Im Rahmen der Bewerbung werden Bewerberdaten erhoben und verarbeitet, welche für die Durchführung des Bewerbungsverfahrens erforderlich sind. Dies sind insbesondere:

  • Ihre Stammdaten (wie Vorname, Nachname, Namenszusätze, Geburtsdatum)
  • Gegebenenfalls Ihre Arbeitserlaubnis/Aufenthaltstitel
  • Ihre Kontaktdaten (private Anschrift, (Mobil-)Telefonnummer, E-Mail-Adresse)
  • Daten über Ihre Ausbildung/Berufserfahrung (Informationen über Schul- und Berufsausbildung sowie Studium und die jeweiligen Abschlüsse, Berufserfahrungen)

Sie sind nicht verpflichtet, uns diese Informationen mitzuteilen. Ohne diese Daten sind wir aber in der Regel nicht in der Lage, Sie als Bewerber zu berücksichtigen. Wir verarbeiten ausschließlich solche personenbezogenen Daten, die Sie uns im Rahmen des Bewerbungsverfahrens zur Verfügung stellen oder die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. beruflichen Netzwerken) zulässigerweise gewonnen haben.


Besondere Kategorien personenbezogener Daten, sogenannte sensible Daten im Sinne von Artikel 9 DSGVO, verarbeiten wir im Rahmen des Bewerbungsverfahrens grundsätzlich nicht. Eine Ausnahme gilt für von Ihnen freiwillig mitgeteilten Angaben über eine Schwerbehinderung.


Verzichten Sie bitte darauf, uns Daten über Ihre rassische und ethnische Herkunft, politischen Meinungen, religiöse und weltanschauliche Überzeugungen, Gewerkschaftszugehörigkeit, Gesundheit, Sexualleben oder sexuelle Orientierung mitzuteilen. Dies gilt ebenfalls für Ihre Person betreffende genetische oder biometrische Daten.


Zwecke und Rechtsgrundlage der Verarbeitung
Aufgrund des von Ihnen eingeleiteten Bewerbungsverfahrens verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich zum Zweck der Bewerbungsabwicklung. Die Abwicklung erfolgt unter Beachtung der Bestimmungen der DSGVO und des Bundesdatenschutzgesetzes. Die vorrangige Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 88 DSGVO und § 26 Absatz 1 Satz 1 BDSG, wonach die Datenverarbeitung zulässig ist, soweit diese für die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist.


Sollten Sie uns im Rahmen Ihrer Bewerbung unaufgefordert und aus freier Entscheidung besondere Kategorien personenbezogener Daten im Sinne von Artikel 9 DSGVO mitgeteilt haben, erfolgt die Verarbeitung dieser Daten – wenn überhaupt – auf Basis der von Ihnen erteilten Einwilligung. In Bezug auf eine ggf. von Ihnen mitgeteilte Schwerbehinderung/Gleichstellung erfolgt die Datenverarbeitung zudem zur Erfüllung unserer rechtlichen Pflichten aus dem Arbeitsrecht, dem Recht der sozialen Sicherheit und des Sozialschutzes.


Die maßgeblichen Normen sind Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a) DSGVO, Art. 9 Abs. 2 lit. a) und lit. b) DSGVO sowie Art. 88 DSGVO i.V.m. § 26 Abs. 2 u. 3 BDSG. Sollten die Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ggf. zur Rechtsverfolgung erforderlich sein, kann eine Verarbeitung dieser Daten auf Basis der Voraussetzungen von Art. 6 DSGVO, insbesondere zur Wahrnehmung von berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO erfolgen. Unser Interesse besteht dann in der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen.


Bewerbungspool
Sie können sich dafür freiwillig entscheiden, in unseren Bewerbungspool aufnehmen zu lassen. Dies geschieht nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung. Wir nehmen Sie in diesen Bewerbungspool auf, sollte wir derzeitig Ihnen keine Stelle anbieten können. Wir werden Sie kontaktieren, sobald eine Stelle bei uns frei wird und Ihr Profil auf diese Stelle passt. Rechtsgrundlage ist hierfür Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a) DSGVO, Art. 9 Abs. 2 lit. a) und lit. b) DSGVO sowie Art. 88 DSGVO i.V.m. § 26 Abs. 2 u. 3 BDSG. Sie können diese Einwilligung jederzeit ohne Angaben von Gründen widerrufen. Hierzu nehmen Sie bitte einfach mit uns Kontakt auf.


Speicherdauer
Wir verarbeiten Ihre Bewerberdaten für die Dauer des Bewerbungsprozesses. Im Falle einer Absage speichern wir Ihre Unterlagen aufgrund von gesetzlichen Einspruchsfristen für maximal sechs Monate. Sollten Sie im Rahmen des Bewerbungsverfahren die gewünschte Position in unserem Unternehmen erhalten haben, werden wir Ihre Daten in unser Personalmanagementsystem überführen. Die Speicherdauer des Bewerbungspool beträgt höchstens zwölf Monate.


Empfänger oder Kategorien von Empfänger
Zugriff auf Ihre Daten erhalten nur die Personen innerhalb unseres Unternehmens, die diese für die Entscheidung zur Begründung des Beschäftigungsverhältnisses sowie die unmittelbare Umsetzung dieser Entscheidung benötigen. Ein Verkauf oder eine anderweitige Vermarktung Ihrer Daten findet nicht statt. Wir setzen für Bewerbungsverfahren eine Softwarelösung ein, die es uns ermöglicht, Bewerbungsdaten effizient im dargestellten Rahmen zu verarbeiten. Diese wird auf unseren eigenen Servern gehostet.