Menü schließen

INquartier, Ingolstadt

2. Platz: Die zweite Stufe des städtebaulichen Wettbewerbs für das INquartier ist abgeschlossen: Wir freuen uns über einen knappen zweiten Platz nach zwei Stufen, 16 Teilnehmern und zwei Bürgerbeteiligungen!

Um was ging es? In Ingolstadt möchte die Gerchgroup das Gewerbeareal an der Friedrich-Ebert-Straße unter dem Projektnamen INquartier zu einem urbanen und lebendigen Stadtquartier entwickeln. Ziel ist ein “innovatives Stadtquartier für alle Generationen” mit dringend benötigtem Wohnraum, Gewerbeflächen, Büros und sozialer Infrastruktur. Unser Beitrag begeisterte insbesondere durch begrünte Passagen – die Lebensadern des geplanten Quartiers. “Der Entwurf bietet ein attraktives und gut differenziertes Quartier für den gesamten Ingolstädter Nordosten”, so die Jury.


15 Hektar Chancen – so der Titel unseres Entwurfs. Er verlängert mit einem zentralen, großzügigen Ost-West-Grünzug den Nordpark und integriert die Bestandsbäume. Zwei weitere parallele Passagen entstehen einerseits durch eine Spielstraße, andererseits durch eine attraktive Platzfolge zwischen Büro- und Wohnnutzung. Auch die beiden Denkmäler Sheddachhalle und Wasserturm werden hier integriert und zu neuem Leben erweckt. Zwei markante Hochpunkte im nördlichen Teil und eine nach Süden hin niedriger und kleinteiliger werdende Wohnbebauung erzeugen eine stimmige, städtebauliche Dynamik. Das Ergebnis: Ein verkehrsberuhigtes, urbanes und vielfältiges neues Quartier.

Visualisierung Ponnie Images, Alexander Bartscher