Menü schließen

Neue Mitte Thon, Nürnberg

1. Platz: Im Realisierungswettbewerb mit 15 Teilnehmern für die nördlichen Baufelder der „Neuen Mitte Thon“ in Nürnberg erhielt unser Team den 1. Preis. “Danke, danke, danke – was für eine tolle Leistung von euch, freut sich unser Gesellschafter Joachim Hein.

Rein faktisch ging es um rund 25.000 m² Gewerbe-, Gastronomie- und hochwertige Büroflächen für die Ausloberinnen Thon Plaza sowie Sontowski & Partner. Aber der Entwurf ist viel mehr als das. Denn dieser brachte die Jury zum Träumen, zum Flanieren in Gedanken und damit zum einstimmigen Urteil für den ersten Preis.


“Das Bild oben sagt eigentlich alles aus”, erklärt Joachim Hein. “Denn das Erdgeschoss ist das im Stadtbild auffälligste Merkmal unseres Entwurfs. Wir haben den gesamte Gebäudesockel mit einer Rundbogenstruktur in leicht elliptischer Form gestaltet, die teilweise als offene Arkaden ausgebildet ist. Dadurch entsteht ein fließender Übergang zwischen Innen- und Außenbereichen, zwischen öffentlichem Raum und der großen Markthalle im Erdgeschoss.” Und auch die Jury sah das genauso: “Das dominierende und verbindende Element der Konzeption sind die Arkaden, welche dem Ort eine individuelle Ausprägung, einen USP geben. Bei dieser Konzeption entsteht eine Identität der Neuen Mitte Thon mit einem unverwechselbaren Charakter durch Gestaltung und Belebung.”


Weitere Merkmale des Entwurfs sind u.a. auch der einheitliche, markante Sockel, auf den viele verschiedene, leicht voneinander abgesetzte Kuben gesetzt werden. Wie zum Beispiel das Hochhaus zur Erlanger Straße, ein riegelartiges Gebäude entlang der Forchheimer Straße und ein Punkthaus an der Pretzfelder Straße. So entsteht der Eindruck einer urbanen Kleinteiligkeit. Zudem variieren die Bauteile zwischen vier und sieben Stockwerken sowie dem Hochhaus mit zwölf Geschossen. Das Resultat ist eine lebendige Silhouette, die den Torcharakter des Hauptentrées noch unterstützt. Die jeweiligen Einheiten werden von grünen Höfen mit Baumbepflanzungen sowohl zur Straße oder nach innen unterbrochen, auch begrünte Dachterrassen sorgen für Auflockerung und Arbeitsqualität.

Visualisierung Ponnie Images, Alexander Bartscher
Landschaftarchitektur Kraft.Raum