Menü schließen

Bahnhofsquartier, Memmingen

Maßstäblich und bautypologisch in die Altstadt eingefügt: Wir fanden ein zeitgemäßes Erscheinungsbild für das Bahnhofsareal in Memmingen.

Die Memminger Altstadt besteht aus überwiegend giebelständigen Satteldachhäusern verschiedenster Größen. Die oberirdische Bebauung wurde daher aufgelöst in Einzelbaukörper und Hausgruppen, die neue Erschließungswege durch das Quartier eröffnen und einen neuen Stadtplatz bilden. Um diesen Stadtplatz sind die Zugänge der Handels- und Gastronomieflächen angeordnet.


Ein weiterer Zugang erfolgt über einen gläsernen Giebelbau, um eine zusätzliche Wegeverbindung in die Altstadt zu ermöglichen. Ein Expertengremium hatte dem Stadtrat einstimmig empfohlen, das Ten Brinke/RKW-Konzept weiter zu verfolgen – der Stadtrat ist dieser Empfehlung gefolgt.


Visualisierung Formtool, Anton Kolev