Menü schließen

HotSpots an der Universität Leipzig

RKW HotSpots Stadtentwicklung Leipzig RKW HotSpots Stadtentwicklung Leipzig

Ursula Markowitz ist am 06. Juni 2019 zu Gast an der Universität Leipzig. Sie spricht im Rahmen der Veranstaltung „Hot Spots :: Der Stadtentwicklung“ über die Restrukturierung von monogenutzten Warenhäusern.

In ihrem Vortrag „In die Stadt gehen – Restrukturierung von großflächigen monogenutzten Verkaufsflächen in Top-Innenstadtlagen“ will sie mögliche Nachnutzungen von Warenhäusern und Kaufhäusern aufzeigen. Dabei steht als zentrales Element der zukünftigen Gestaltung die Frage nach der Funktion der Innenstadt bzw. des stationären Einzelhandels heute und morgen im Raum. Welche Rolle Integration, Markenbildung, Kundenaktivierung und Erlebnisse bei einer Revitalisierung, Restrukturierung oder Nachnutzung zukommt, beschreibt unsere Assoziierte Partnerin anschaulich anhand ausgewählter Fallbeispiele und skizziert damit gleichzeitig die Stärken und die Zukunft des stationären Einzelhandels.


Die Veranstaltungsreihe ist ein etabliertes Format in Form eines öffentlichen Podiums für alle an Stadtentwicklung Interessierten. Damit soll der Blick auf diese Brennpunkte und auf die Notwendigkeit eines vernetzten Denkens und Handelns gelenkt werden. Veranstalter ist das Institut für Stadtentwicklung und Bauwirtschaft (ISB) der Universität Leipzig, unterstützt durch die Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung e.V. (SRL e.V.), die Schaubühne Lindenfels und die Stiftung Lebendige Stadt.


Weitere Infos erhalten Sie hier: Universität Leipzig