Menü schließen

Bestandsgebäude 3. Schule, Leipzig

2019

Aus Platte wird Zukunft: Umfangreiche Sanierung schafft dringend benötigten Platz.

Die ehemalige 3. Schule der Stadt Leipzig liegt auf der Bernhard-Göring-Straße in der Leipziger Südvorstadt. Da die Bevölkerungsprognose der Stadt für diesen Einzugsbereich einen dringenden Bedarf erkennen ließ, beauftragte die Stadtverwaltung uns mit der umfassenden Sanierung des Gebäudes aus den 1970er-Jahren. Aus dem Plattenbau des Typs Ratio 74-720 mit insgesamt fünf Vollgeschossen sollte eine moderne Grundschule für 448 Schülerinnen und Schüler werden. Dazu standen für zwei Projektteile auch Bundes- und Landesfördermittel zur Verfügung.


Neben der Sanierung des Gebäudes galt es, auch die Freianlagen zu überarbeiten. So öffneten wir unter anderem die südliche Fassade des Gemeinschaftsbereichs im Untergeschoss und fügten ihr eine vorgelagerte Terrasse hinzu, die als Außenklassenzimmer dienen kann. Von dort führen Treppen und Sitzstufen auf den Schulhof im EG-Niveau. Für die barrierefreie Erschließung ergänzten wir das Gebäude mit einem Aufzugsanbau, der ebenfalls an ein neugestaltetes Foyer im Erdgeschoss angebunden ist. In der Fassade blieb die Fensterbandstruktur des Bestandsgebäudes erhalten, jedoch rhythmisierten wir sie mit Hilfe von Paneelfeldern vor den Stützen. Verschiedene Brandschutz- und Effizienzmaßnahmen komplettierten das Sanierungsprojekt, das nun fertiggestellt eine zeitgemäße Ergänzung der Schullandschaft in der Südvorstadt bildet.


Fotografie Gunter Binsack