Menü schließen

Albrecht-Dürer-Berufskolleg, Düsseldorf

2018

Das war auch für uns neu: Bei einem Ortstermin nach der Fertigstellung gab es für unseren Architekten spontanen Applaus der Schüler, die gerade in der Dreifeld-Sporthalle aktiv waren. Die ins Gebäude integrierte Halle ist eines der Highlights des neuen Albrecht-Dürer-Berufskollegs in Düsseldorf-Benrath, des größten Schulneubaus der Landeshauptstadt. Insgesamt weit über 4.000 Berufsschülerinnen und -schüler kommen hier im Wochenverlauf für den theoretischen Unterricht her – gleichzeitig können bis zu 2.500 vor Ort lernen.

Mit dem Neubau reagierte die Stadt auf den enormen Sanierungsbedarf am alten Standort, der außerdem viel zu klein geworden war. Gleichzeitig war in zentraler Lage von Benrath eine Industriebrache frei – und so erhielt die neue Schule auch eine städtebaulich bedeutende Funktion. Mit einem großen Quartiersplatz mitsamt Freitreppe und Unterführung der den Stadtteil trennenden Bahntrasse ist eine neue, attraktive Verbindung zur Innenstadt entstanden.


Das Gebäude selbst ist ein dreigeschossiger ringförmiger Baukörper, der sich schützend um einen zentralen Innenhof legt. Dabei liegen die geräuschintensiveren Fachräume an der Außenseite, während sich die ruhigeren Unterrichtsräume nach innen orientieren. Insgesamt bietet die Schule auf rund 25.000 m2 Fläche 79 Unterrichts- und 9 Prüfungsräume, außerdem eine Dreifeld-Sporthalle mit Tribüne sowie Mensa, Aula und Foyer. Nach außen erinnern Ziegelfassaden an die frühere industrielle Nutzung des Geländes, zusätzlich setzen Glas-Elemente in Erschließungs- und Aufenthaltsbereichen transparente Akzente.


Fotografie Michael Reisch