Menü schließen

Skulpturenhalle, Neuss

Sonderbauten

2016 Anerkennung beim Deutschen Ingenieurbaupreis (Staatspreis)

2016

Schon von weitem sichtbar, ragt das geschwungene Dach aus der Niederrheinischen Landschaft.

Im Kulturraum Hombroich, zwischen Museum Insel Hombroich und Raketenstation, verwirklichten wir in Zusammenarbeit mit der Thomas Schütte Stiftung das außergewöhnliche Gebäude. Gemeinsam mit dem Künstler Thomas Schütte ließen wir nach seinem Entwurf in einem umfassenden und konstruktiven Dialog die finale Form entstehen.


Die Ausstellungshalle wird durch ein frei spannendes, weit auskragendes Speichenraddach geprägt, das dank eines Oberlichtbands über der Fassade aus Pappelholzlamellen zu schweben scheint. Im Inneren bietet der geschliffene und geölte Betonboden die Bühne für wechselnde Ausstellungen. Mit dem zentralen, sich nach oben öffnenden Doppelkonus aus Ringofenziegeln entsteht ein ganz besonderes Raumerlebnis.


Fotografie Marcus Pietrek