Menü schließen

Grundsteinlegung NRW-Verkehrszentrale in Leverkusen!

RKW Grundsteinlegung Verkehrszentrale Leverkusen 01 RKW Grundsteinlegung Verkehrszentrale Leverkusen 01
RKW Grundsteinlegung Verkehrszentrale Leverkusen 02 RKW Grundsteinlegung Verkehrszentrale Leverkusen 02

„Ein Meilenstein für ein neues, intelligentes Verkehrsmanagement”, so Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer. Er hat am Montag zusammen mit uns den Grundstein für den Neubau der Verkehrszentrale Nordrhein-Westfalen in der Bonner Straße gelegt. Diese dient dem landesweiten Verkehrsmanagementsystem zur Verkehrssteuerung und -lenkung der Autobahnen. Eigentümer ist das Land Nordrhein-Westphalen.

Die U-förmige Grundform des neuen Baukörpers liegt parallel zur Bonner Straße und öffnet sich hin zu den angrenzenden Gebäuden Richtung Nordosten. Der Baukörper ist 3-geschossig, wobei der südliche Schenkel eine überhöhte Attika erhält, um Sichtschutz für die benötigten Technikaufbauten zu gewährleisten. Im Erdgeschoss sind das Rechenzentrum, Werkstätten und Technikräume der Verkehrszentrale vorgesehen. Die Obergeschosse bilden den Bürotrakt, mit dem Herzstück der Anlage – dem Operatorenraum.


Die zentrale Lobby und der gemeinsame Erschließungskern verbinden die sonst räumlich getrennten Funktionen des Baukörpers. Die feinmaschige Gewebefassade ermöglicht witterungsunabhängig dauerhaften Sicht- Blend- und Sonnenschutz für die zu kühlenden Bereiche und schränkt dennoch den Blick von den innenliegenden Arbeitsbereichen nach außen nicht ein. Der nördlichen Baukörper sowie das Erdgeschoss des südlichen Körpers erhalten eine zurückhaltende Riemchenfassade mit Fensterbändern.

Visualisierung Formtool, Anton Kolev