Projekttyp
Standort
Alle
Aachen Andernach am Rhein Bad Driburg Baesweiler Basel Berlin Bochum Bonn Brühl Danzig Darmstadt Dinslaken Dormagen Dresden Duisburg Duisburg-Rheinhausen Düsseldorf Erfurt Essen Essen Rüttenscheid Frankfurt am Main Fürth Gummersbach Hagen Halle Hamburg Hanau Hannover Herne Ingolstadt Kempen Köln Krakau Krefeld Kreuztal Langenhagen Leipzig Lippstadt Lübeck Manching Mannheim Menden Mettmann Mönchengladbach Moskau Mülheim a.d. Ruhr München Münster Neunburg vorm Wald Neuss Neustadt Nidderau Nordhorn Oberhausen Oberstdorf Oldenburg Osburg Osnabrück Potsdam Ratingen Regensburg Remscheid Schloss Holte-Stukenbrock Shanghai Sochi Stuttgart Trier Troisdorf Venedig Warschau Wilhelmshaven Willich Wolfsburg Wuppertal Würzburg Xuancheng
Alle Filter zurücksetzen
Format: 2017
Format: 2017

Seiten

SPORTHALLE WERNER-HEISENBERG-GYMNASIUM​. leipzig


Die neue Sporthalle für das Werner-Heisenberg-Gymnasium und die 39. Grundschule besteht aus drei Gebäuden, die ein Ensemble bilden. Zwei massive Baukörper tragen einen leichteren dritten. Während die Fassaden der Körper 1 und 2 analog zum bestehenden Gymnasium mit rotem Klinker verkleidet sind, spiegelt sich beim dritten Körper das einfallende Licht in einer leichten Fassade aus Glas- und Polycarbonatplatten. Direkt am ruhigen Pausenhof gelegen, enthält der erste Baukörper die Schülerspeisung, die von beiden Schulen schnell erreicht ist. In Block 2 befinden sich die Umkleiden und eine Einfeldsporthalle und darüber, im dritten Baukörper, liegt die große Zweifeldsporthalle. Eine begrünte Böschung im Norden fasst den gesamten Komplex räumlich ein und lässt einen neuen, attraktiven Schuleingangshof entstehen. Zur Senkung der Betriebskosten wird die Ansaugung der Luft über einen Bodenkanal sowie die Warmwasserbereitung mit Solarkollektoren vorgenommen. Um das Bewusstsein der Schüler für das Thema Erneuerbare Energien zu schärfen, sind die Kollektoren gut sichtbar in die Südfassade integriert. Das Bauvorhaben wurde termingerecht im März 2010 an den Bauherrn Stadt Leipzig und den Nutzer übergeben.