Projekttyp
Standort
Alle
Aachen Andernach am Rhein Bad Driburg Baesweiler Basel Berlin Bochum Bonn Brühl Danzig Darmstadt Dinslaken Dormagen Dresden Duisburg Duisburg-Rheinhausen Düsseldorf Erfurt Essen Essen Rüttenscheid Frankfurt am Main Fürth Gummersbach Hagen Halle Hamburg Hanau Hannover Herne Ingolstadt Kempen Köln Krakau Krefeld Kreuztal Langenhagen Leipzig Lippstadt Lübeck Manching Mannheim Menden Mettmann Mönchengladbach Moskau Mülheim a.d. Ruhr München Münster Neunburg vorm Wald Neuss Neustadt Nidderau Nordhorn Oberhausen Oberstdorf Oldenburg Osburg Osnabrück Potsdam Ratingen Regensburg Remscheid Schloss Holte-Stukenbrock Shanghai Sochi Stuttgart Trier Troisdorf Venedig Warschau Wilhelmshaven Willich Wolfsburg Wuppertal Würzburg Xuancheng
Alle Filter zurücksetzen
Format: 2017
Format: 2017

Seiten

Skulpturenhalle. Neuss


Schon von weitem sichtbar, ragt das geschwungene Dach aus der niederrheinischen Landschaft. Mit der Skulpturenhalle Neuss haben wir eine neue Ausstellungshalle realisiert. Im Kulturraum Hombroich, zwischen Museum Insel Hombroich und Raketenstation, verwirklichten wir in Zusammenarbeit mit der Thomas Schütte Stiftung das außergewöhnliche Gebäude. Gemeinsam mit dem Künstler Thomas Schütte ließen wir nach seinem Entwurf in einem umfassenden und konstruktiven Dialog die finale Form entstehen. Die Ausstellungshalle wird durch ein frei spannendes, weit auskragendes Speichenraddach geprägt, das dank eines Oberlichtbands über der Fassade aus Pappelholzlamellen zu schweben scheint. Im Inneren bietet der geschliffene und geölte Betonboden die Bühne für wechselnde Ausstellungen. Mit dem zentralen, sich nach oben öffnenden Doppelkonus aus Ringofenziegeln entsteht ein ganz besonderes Raumerlebnis.

Ausgezeichnet mit einer Anerkennung beim Deutschen Ingenieurbaupreis 2016 (Staatspreis).