Projekttyp
Standort
Alle
Aachen Andernach am Rhein Bad Driburg Baesweiler Basel Berlin Bochum Bonn Brühl Danzig Darmstadt Dinslaken Dormagen Dresden Duisburg Duisburg-Rheinhausen Düsseldorf Erfurt Essen Essen Rüttenscheid Frankfurt am Main Fürth Gummersbach Hagen Halle Hamburg Hanau Hannover Herne Ingolstadt Kempen Köln Krakau Krefeld Kreuztal Langenhagen Leipzig Lippstadt Lübeck Manching Mannheim Menden Mettmann Mönchengladbach Moskau Mülheim a.d. Ruhr München Münster Neunburg vorm Wald Neuss Neustadt Nidderau Nordhorn Oberhausen Oberstdorf Oldenburg Osburg Osnabrück Potsdam Ratingen Regensburg Remscheid Schloss Holte-Stukenbrock Shanghai Sochi Stuttgart Trier Troisdorf Venedig Warschau Wilhelmshaven Willich Wolfsburg Wuppertal Würzburg Xuancheng
Alle Filter zurücksetzen
Format: 2017
Format: 2017

Seiten

MENDELSSOHNUFER​. leipzig


Unter der bislang vom Straßenverkehr umspülten dreieckigen Rasenfläche wurde eine 3-geschossige Tiefgarage geplant. Eine Außenwand dieser Tiefgarage bildet gleichzeitig eine Ufermauer des geöffneten Pleißemühlengrabens. Die neu gestaltete Grünfläche, genannt Mendelssohnufer erinnert durch eine Mendelssohnbüste und den Flusszugang, der Noten des e-Moll Violinkonzertes darstellt, an den ehemaligen Gewandhauskapellmeister und Begründer des ersten deutschen Musikkonservatoriums. Das kriegszerstörte Alte Gewandhaus hatte hier ebenso seinen Standort wie die heute noch bestehende Musikhochschule, die seinen Namen trägt.



Mit der Einordnung der Tiefgarage und die neu konfigurierten Zu- und Abfahrten wurde eine Verkehrsberuhigung für das Wohnviertel erzielt. Die Umwidmung von Straßen zu einem grünen Platzraum schafft neue Aufenthaltsqualitäten.



In Zusammenarbeit mit GFSL Clausen + Scheil, Gesellschaft für Freiraum-, Stadt- und Landschaftsplanung mbH, Leipzig.