Projekttyp
Standort
Alle
Aachen Andernach am Rhein Bad Driburg Baesweiler Basel Berlin Bochum Bonn Brühl Danzig Darmstadt Dinslaken Dormagen Dresden Duisburg Duisburg-Rheinhausen Düsseldorf Erfurt Essen Essen Rüttenscheid Frankfurt am Main Gummersbach Hagen Halle Hamburg Hanau Hannover Herne Ingolstadt Kempen Köln Krakau Krefeld Kreuztal Langenhagen Leipzig Lippstadt Lübeck Manching Mannheim Menden Mettmann Mönchengladbach Moskau Mülheim a.d. Ruhr München Münster Neunburg vorm Wald Neuss Neustadt Nordhorn Oberhausen Oberstdorf Oldenburg Osburg Osnabrück Potsdam Ratingen Regensburg Remscheid Schloss Holte-Stukenbrock Shanghai Sochi Stuttgart Trier Troisdorf Venedig Warschau Wilhelmshaven Willich Wolfsburg Wuppertal Würzburg Xuancheng
Alle Filter zurücksetzen
Format: 2017
Format: 2017

Seiten

Büro und Geschäftshaus KWS 253. DÜSSELDORF


Reduzierte Eleganz in exponierter Lage: Das sechsstöckige Geschäftshaus liegt an der Straßenecke zur Tersteegenstraße. Städtebaulich weicht der Baukörper schräg von der Straße zurück und führt damit optisch in das Areal hinein. Im Erdgeschoss befinden sich zwei Gastronomieangebote, darüber erst Arztpraxen, dann Büros. Diese funktionale Dreiteilung ist von außen in einem Wechsel aus ein- und zweischichtiger Isolierfassade ablesbar. Seine fast monolithische Grundform erhält das Haus durch eine Vielzahl konstruktiver Feinheiten wie zurückgesetzte Stützen oder tiefergelegte, unsichtbare Bodenanschlüsse. So entstand eine städtebaulich wie architektonisch eigenständige Adresse.