Thomas Schütte und RKW realisieren architektonische Skulptur in Krefeld

Anlässlich des Jubiläumsjahres Bauhaus 100 realisiert der Düsseldorfer Künstler Thomas Schütte, gemeinsam mit RKW Architektur + eine begehbare, architektonische Skulptur in Krefeld. Sie wird im Auftrag von Projekt MIK e.V. im Kaiserpark als Ausstellungsort errichtet und mit der Dokumentarausstellung “map 2019 Bauhaus Netzwerk Krefeld” am 7. April 2019 eröffnet. Bei der Skulptur handelt es sich um eine Holzkonstruktion mit einer einfachen 8-eckigen Grundform, weit überkragendem Dach und Laterne. Seine Form erinnert ebenso sehr an sakrale Bauten wie an archaische Nomaden Jurten. Sie erlaubt vielfältige Nutzungen für Ausstellungen, Diskussionsveranstaltungen, Vorträge und Konzerte.